Schlagwort: Integrationsberater

Die Politik der Grünen richtet sich bewusst gegen den Mehrheitswillen der Bevölkerung!

Und wieder einmal ist es die grüne Basis, die der Ampel eine Entscheidung abnötigen möchte, welche sich diametral gegen den mehrheitlichen Bevölkerungswillen richtet. Zwar braucht es grundsätzlich keine bundeslegislative Zustimmung für ein entsprechendes Vorgehen der Länder zur Einführung der sogenannten Bezahlkarte für Flüchtlinge. Dennoch wäre es ein Zeichen der Vernunft gewesen, wenn auch das Kabinett Scholz eine einmütige Zustimmung erteilt hätte, den föderalistischen Weg bei diesem entscheidenden Sachthema durch eine Untermauerung und Klarstellung im Asylbewerberleistungsgesetz zu unterstützen.

Weiterlesen

Aus einer Rettung aus Seenot folgt keine zwingende Aufnahme in die Europäischen Union!

Weiterhin herrscht nicht nur in Deutschland der Eindruck einer zügellosen Einwanderung durch Migranten ohne eine erkennbare Bleibeperspektive. Ob nun auf dem Mittelmeer oder über den Landweg: Nach Auffassung des Flüchtlingshelfers und Integrationsberaters Dennis Riehle (Konstanz) überfordert die fehlende Anwendung von Regeln und Prinzipien die Ressourcen und Strukturen des Staates. Entsprechend brauche es nach seiner Meinung eine Umkehr, um Sicherheit und Ordnung wiederherzustellen.

Weiterlesen

Das Kopenhagener Verständnis über den Umgang mit der Migration sollte Deutschland ein Vorbild sein!

In Dänemark geht man mittlerweile mit der Welle an Flüchtlingen deutlich anders um als in anderen europäischen Ländern, insbesondere völlig konträr zum Verhalten der Politik in Deutschland. Dass dieses Verständnis auch für die Bundesrepublik ein Vorbild sein kann, meint der Flüchtlingshelfer und Integrationsberater Dennis Riehle (Konstanz).

Weiterlesen

Es ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten, wie unser Schutzangebot gegenüber Verfolgten missbraucht wird!

Der Flüchtlingshelfer und Integrationsberater Dennis Riehle (Konstanz), zeigt sich frustriert und verbittert über die weiterhin bestehende Regellosigkeit in der Migrationskrise. Aus seiner persönlichen Erfahrung im Alltag weiß er um die mittlerweile deutlich zunehmende Zahl an Schutzsuchenden, die keine Bleibeperspektive vorweisen können. Und nicht wenige von ihnen werden trotz endgültig negativ beschiedenem Asylantrag aufgrund fehlender Identität oder Abkommen mit den Herkunftsländern nicht abgeschoben.

Weiterlesen