Schlagwort: Nächstenliebe

Wer würde sie nicht für sich ausnutzen, die deutsche Duldsamkeit?

Es ist neben Klimawandel, Ukraine oder Gendern eines der Schlagworte, das in diesen Tagen in unserem Land inflationär gebraucht wird – und sich damit zunehmend abnutzt. Die „Toleranz“ gehört als unbedingtes Totschlagargument zu sämtlichen Debatten, an denen vornehmlich jene linken Bürger teilnehmen, in deren Märchenwelt von morgen sowohl Milch, Honig und LNG-Gas fließen – und sich Menschen unterschiedlichster Couleur angesichts von mühsam erkämpftem Weltfrieden und der Abstinenz des CO2 in den Armen liegen.

Weiterlesen

„Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott“ – außer, man wählt die AfD!

Der Versuch der weiteren Ausgrenzung der AfD greift nun auch auf den Protestantismus über. Nach den katholischen Bischöfen haben mittlerweile ebenfalls Vertreter der evangelischen Seite das Wählen, Sympathisieren oder Engagieren für die Alternative für Deutschland nicht mit dem christlichen Glauben als vereinbar eingestuft.

Weiterlesen

Auch die Flüchtlingshilfe sollte sich angesichts der Lage ehrlich machen

Der Leiter der Psychosozialen Sprechstunde, eine ehrenamtliche Anlaufstelle zur ersten Orientierung für Asyl- und Schutzsuchende, Dennis Riehle (Konstanz), kritisiert die Haltung von Hilfsorganisationen. Nach Auffassung des Flüchtlingshelfers müssten sie sich angesichts der angespannten Situation wieder auf diejenigen konzentrieren, die tatsächlichen Anspruch auf Einreise und Bleibeperspektive haben.

Weiterlesen