Schlagwort: Gottesstaat

Wenn wir nicht als Gebetsteppich enden wollen, müssen wir die Scheunentore schließen!

Auch heute müssen wir uns auf Geheiß von Nancy Faeser wieder vergegenwärtigen: Die Gefahr für die Demokratie geht von rechts aus! Nach der Präsentation der Kriminalstatistik, die man auf der Pressekonferenz natürlich nur auszugsweise zu Gehör brachte – und kurzerhand die enorme Zunahme an religiös und links motivierten Straftaten unter den Tisch fallen ließ, wissen wir wieder einmal sehr genau, welches Geistes Kind man in unserer derzeitigen Ampel-Regierung mit all ihren Steigbügelhaltern von der Union bis hin zu den Linken tatsächlich ist.

Weiterlesen

Wenn der Muezzin drei Mal kräht, ist Deutschlands Identität endgültig verraten!

Wir begrüßen den Ramadan mit Festtagsbeleuchtung, während wir den Weihnachtsmarkt aus Empathie mit der Minderheit kurzerhand zum Geschenkemarkt umtaufen. Wir erklären biblische Verse in der Öffentlichkeit zur Hetze, lassen Fanatiker aber zugleich mit Plakaten für das Kalifat gewähren. Wir stören uns am Geläut von kirchlichen Glocken, legitimieren aber den Ruf des Muezzin.

Weiterlesen

Der Traum von 72 Jungfrauen könnte böse enden!

Während der öffentlich-rechtliche Rundfunk die Machtdemonstration von hunderten Islamisten in Hamburg kurzerhand zu einer rechtsextremen Veranstaltung erklärt – und man beim ZDF somit wieder eindrücklich belegt, dass die Haltungsjournaille von „heute“ nicht mehr als in zwei Kategorien des Guten und Bösen denken kann, entpuppt sich auch der Aufschrei derjenigen Christdemokraten in der Hansestadt als einigermaßen halbherzig, welche andernorts offenbar jegliche Scham abgelegt haben – und im Wahlkampf auf Arabisch umstellen.

Weiterlesen

Der deutsche Hausherr und seine Gäste: Muslime wünschen, wir spuren!

Ja, Deutschland ist zu einem Ort des „Wünsch dir was“ geworden, an dem Menschen mit einem bestimmten Migrationshintergrund ihre Bedürfnisse, Ansprüche und Erwartungen im Gegensatz zur restlichen Bevölkerung nicht nur frei äußern können, sondern sie ihnen von den Lippen abgelesen und recht unverzüglich realisiert werden.

Weiterlesen