Schlagwort: Kirche

„Denn es ist kein Ansehen der Person vor Gott“ – außer, man wählt die AfD!

Der Versuch der weiteren Ausgrenzung der AfD greift nun auch auf den Protestantismus über. Nach den katholischen Bischöfen haben mittlerweile ebenfalls Vertreter der evangelischen Seite das Wählen, Sympathisieren oder Engagieren für die Alternative für Deutschland nicht mit dem christlichen Glauben als vereinbar eingestuft.

Weiterlesen

Wie war das noch gleich mit Pontius Pilatus, Herr Bischof?

Inmitten der Ostervorbereitung erreichten uns mehrere Meldungen aus der Kirche, die einen Pfarrer von seinem Dienst in der Gemeinde entbunden hat, aber auch von einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin, die nicht weiter für sie tätig sein darf. Und nun auch der Berliner Erzbischof, der eine Mitgliedschaft in der AfD nicht mit dem Katholizismus vereinbar hält.

Weiterlesen

Wenn der Gottesdient zum Götzendienst wird – und Kirche auf grünen Pfaden strauchelt…

Während der Katholizismus vor allem mit einer unglaubwürdigen Aufarbeitung der Missbrauchsfälle hadert und darüber hinaus nicht in der Lage zu sein scheint, die Tatsache anzuerkennen, dass im 21. Jahrhundert der Gedanke einer einheitlichen Weltkirche bei der unterschiedlichen Entwicklung der Lebenswirklichkeiten auf den unterschiedlichen Kontinenten nicht mehr praktikabel und angemessen ist, hat der Protestantismus vor allem ein Glaubwürdigkeitsproblem mit Blick auf seine beständige Anbiederung an den Zeitgeist. Letztendlich versucht er durch eine Preisgabe seiner Kernaufgaben wie Seelsorge, Liturgie, Diakonie und Glaubenslehre, seine Alleinstellungsmerkmale abzuschütteln und damit seinen Markenkern hinter sich zu lassen.

Weiterlesen

Die politische, kirchliche und gesellschaftliche Anbiederung an den Queerismus verschreckt viele Konservative!

Um in kein zeitgeistiges Fettnäpfchen zu treten, biedern sich immer mehr Parteien, die Kirche, aber auch gesellschaftliche Bewegungen in einer uneingeschränkten Solidarität dem sogenannten woken Queerismus an. Hierbei gehen die Verantwortlichen große Risiken ein, konservatives Stammklientel und den Bürger der Mitte zurückzulassen. Zu dieser Auffassung gelangt der Politik- und Kommunikationsberater Dennis Riehle (Konstanz).

Weiterlesen

Dass es auch in der evangelischen Kirche Missbrauch gab, überrascht nur die naivsten Schäfchen!

Die Ergebnisse der Untersuchungen zu Versäumnissen der evangelischen Kirche bezüglich der Aufarbeitung und des Ernstnehmens von Missbrauchsfällen, zu einem fortwährenden Schweigen und Vertuschen, überraschen mich nicht wirklich. Sowohl der Katholizismus wie auch der Protestantismus sind von einer autoritären und hierarchischen Struktur gezeichnet, die vor allem durch einen inneren moralischen Verhaltenskodex über Jahrzehnte eine Loyalität unter Mitarbeitern, Klerikern und Bischöfen aufrechthielt, welche das Nachaußendringen der Verbrechen sexueller Gewalt nahezu unmöglich machte.

Weiterlesen

Die Kirchen haben sich durch ihre zeitgeistige Anbiederung bei vielen Gläubigen delegitimiert!

Ob nun die Einladung an „Fridays For Future“ oder die „Letzte Generation“, den Altar mancher Kirchen als Bühne für die Verkündigung von Ideologien herzugeben, aber auch das enge Miteinander mit dem Feminismus und eine Entfremdung vom Lebensschutz, haben die Glaubwürdigkeit der Kirchen massiv beschädigt. Diese Auffassung vertritt der Leiter des Philosophischen Laienarbeitskreises und ausgebildete Prädikant a.D., Dennis Riehle (Konstanz).

Weiterlesen

Zum Endspurt des Advents: Wie sollen wir ihn denn nun empfangen?

Es gehört zu den eher unbekannten Adventsliedern, dabei gibt es doch eigentlich die zentrale Frage mit Blick auf das bevorstehende Weihnachtsfest wieder: „Wie soll ich dich empfangen und wie begegn ich dir“? Das von Paul Gerhardt geschriebene Stück findet sich unter anderem im Evangelischen Gesangbuch (EG 11) – und passt für mein Verständnis gut zum Endspurt des Advents.

Weiterlesen