Kategorie: Lebensschutz

Die Kriminalisierung von Gehsteigberatungen offenbart die Verachtung des Wokeismus für den Lebensschutz!

Weil sich abtreibungswillige Frauen auf dem Weg in die Praxis oder Klinik von sogenannten radikalen Lebensschützern vermeintlich bedrängt und bedroht fühlen, will die Bundesregierung die entsprechenden Gesetze verschärfen – und damit in die Meinungs- und Versammlungsfreiheit eingreifen. Statt sich mit den Ursachen der immer weiter steigenden Zahl an Schwangerschaftsabbrüchen auseinanderzusetzen und die Einhaltung von ethischen Prinzipien und Kompromissen einzufordern, macht sich die Ampel gemein mit einer zukunftsfeindlichen Ideologie des Feminismus, meint der Leiter des Philosophischen Laienarbeitskreises, Prädikant a.D., Dennis Riehle (Konstanz).

Weiterlesen

Die Verbalangriffe auf Lebensrechtler sind der Ausdruck eines überstrapazierten Selbstbestimmungsrechts

Zum Vorstoß der SPD, die sogenannten „Gehsteigberatungen“ und Demonstrationen vor Abtreibungskliniken oder Beratungsstellen mit entsprechenden Bußgeldern sanktionieren zu wollen, erklärt der Leiter der Psychosozialen Sprechstunde, einer bundesweit aktiven Anlaufstelle für Menschen in seelischen Krisen, Dennis Riehle (Konstanz) in einer aktuellen Aussendung seine Haltung.

Weiterlesen