Kategorie: Familie

Die Jugend zwischen Sojaschnitzel und Klimakollaps: Es braucht eine antiwoke Zukunftsperspektive!

Es gibt manche Fragen, die können nur diejenigen stellen, denen die Realität völlig abhandengekommen ist. Und dass zu dieser Spezies nicht nur die etablierten Parteien in unserem Land gehören, sondern vor allem auch eine eingeebnete und kanalisierte Presse, die sich dieser Tage doch allen Ernstes darüber wundert, weshalb unserer Jugend nach rechts rückt – und bisweilen deprimiert statt zuversichtlich durch die Welt geht.

Weiterlesen

Die Transideologie lässt unsere Kinder in völliger Orientierungslosigkeit zurück!

Wie sich der amerikanische Physiker und Erfinder Oppenheimer angesichts des Missbrauchs der Nuklearenergie für die Herstellung der Atombombe nach deren Abwurf über Hiroshima und Nagasaki schämte, so würden sich wohl auch viele Vertreter der Emanzipation heute im Grab umdrehen – wenn sie nicht noch lebendig unter uns sind -, falls sie denn mitbekommen würden, was aus ihrem Bestreben nach Gleichberechtigung geworden ist.

Weiterlesen

Die Jugend hat die Kollektivschuld abgelegt – und zeigt Stolz auf ihre Heimat!

Dass sich die Jugend in Deutschland mittlerweile wieder in großen Teilen eines patriotischen Selbstverständnisses bewusst wird und keinerlei Scham für Heimatliebe zeigt, dürfte nicht nur an der wachsenden zeitlichen Distanz zu den Verbrechen der Nationalsozialisten liegen – die unser Nachwuchs zweifelsohne als Mahnung zur Verantwortung in sich trägt, für sie aber keine Kollektivschuld mehr empfindet.

Weiterlesen

Dass die Geburtenrate in Deutschland sinkt, passt in das Bild der Selbstverachtung linksgrüner Antipatrioten!

Der Umstand einer immer weiter sinkenden Geburtenrate in Deutschland ist nicht nur sich sterilisieren lassen wollenden Klimaapokalyptikern zu verdanken – die einerseits keine Babys mehr in die Welt setzen möchten, weil sie fürchten, dass sie schon in naher Zukunft in der Erderhitzung verbrennen würden. Und andererseits auch nicht durch neue Individuen dazu beitragen wollen, dass noch mehr CO2 in die Atmosphäre emittiert wird.

Weiterlesen

Auch die Jugend hat ein Recht auf AfD!

Wenn Kinder plötzlich damit beginnen, Forderungen aufzustellen, welche die im Kontinuum zur Alt-68er-Manier lebenden Eltern sogleich hypersensibel als böse, als rechtsextrem – oder sogar als AfD-Igitt – identifizieren wollen, kann man die Kleinen einerseits dazu beglückwünschen, dass sie offenbar einen Entwicklungsstand erreicht haben, der den von Vater und Mutter möglicherweise bereits überstiegen hat.

Weiterlesen