Schlagwort: Selbstbewusstsein

Temporäres Deutschsein – je nach Gefühls- und Weltlage!

Im Ringen um die Demokratie ist so ziemlich alles erlaubt. Von diesem Standpunkt aus argumentieren offenbar all diejenigen, die in diesen Tagen gegen rechts protestieren – und mit Plakaten wie „Nazis töten“ auf den Straßen nicht nur die Aufmerksamkeit des ÖRR sicher haben, sondern sich in ihrer moralinsauren Überheblichkeit als die besseren Menschen fühlen.

Weiterlesen

Ramelow redet sein eigenes Bundesland klein – und entpuppt sich als schlechter Verlierer!

Der Einzige, die sich vor Thüringen gruselt, das ist das Kabinett um Ministerpräsident Ramelow selbst. Denn die Deutschen machen auch weiterhin gerne Urlaub in ihrer Heimat – aber eben vor allem dort, wo man auch authentisch und glaubwürdig für die eigene Identität steht – und die eigene Gesellschaft nicht ständig schlechtredet, weil sie angeblich den Kompass verloren habe und der linken Obrigkeit entglitten sei. Zumindest sind mir bisher keine Stimmen von Bürgern bekannt, die eine bestimmte Region deshalb meiden, weil sie Angst davor haben, von einem Rechtsextremen mit einem Messer niedergestochen zu werden.

Weiterlesen